Do. Mai 23rd, 2024

Klar haben wir uns schönes Wetter gewünscht- aber so eine Hitze hätte es wirklich nicht sein müssen. Aber wenn schon heiß, dann ist es im Wald der richtige Platz zum Feiern. Die Bäume ringsum und die windgeschützte Lage haben uns vor Hitze und den Windböen, mit denen wohl manche Sandhäuser am vergangenen Sonntag zu kämpfen hatten, geschützt und uns einen entspannten Aufenthalt verschafft.

Wir hatten alles schön aufgebaut, alle Plätze waren im Schatten, der Foodtruck wartete mit seinen leckeren „Henrys“ (nicht Burger, nicht Sandwich- eben ein Henry!), die Kuchentheke war reichlich bestückt und so kamen auch bald unsere Gäste. Zu unserem ersten Auftritt kurz nach 12 Uhr waren schon ziemlich viele Tische besetzt. Von unseren sechs Liedern war „He lives in you“ von König der Löwen, das in Afrika spielt, temperaturmäßig natürlich am passendsten. Aber auch die etwas langsameren Songs, wie z. B. „You`ve got a friend“ von Carol King oder „A million dreams“ von Pink kamen super beim Publikum an. Unsere Zugabe war „You raise me up“, was in zahlreichen (über 500!) Coverversionen erfolgreich war. Und für Thomas (und alle anderen, die es wissen wollen): Geschrieben wurde der Song von dem Norweger Rolf LØvland.  Dieser ließ sich von irischer Volksmusik inspirieren und wünschte sich auch einen irischen Sänger für das Lied und schließlich sang der Ire Brian Kennedy die Originalversion. Der Text des Songs wurde auf Wunsch Lovlands von dem irischen Schriftsteller und Komponisten Brendan Graham verfasst.

 Und dann kam noch unsere junge Live-Band „Addicted Plus“, die während des Nachmittags und bis in den Abend hinein mit aktuellen Hits und Evergreens für gute Stimmung sorgten. Was hatten die für tolle Stimmen! Da waren ein paar Gänsehaut-Momente trotz 38 Grad drin! Zur besten Kuchen-Zeit um 15.30 Uhr traten wir erneut auf und diesmal lief es sogar noch besser als beim ersten Auftritt (übrigens der erste nach über zwei Jahren vor richtigem Publikum). Wir hatten uns alle schon so richtig „eingegroovt“ und genossen das Gefühl, beim Publikum Begeisterung auszulösen. Ja, so macht Chorsingen Spaß!

Wir haben uns auch sehr über unseren Besuch gefreut – viele Sandhäuser und Sandhäuserinnen und treue Fans aus anderen Orten waren da, aber auch unsere früheren Vorsitzenden Norbert Knopf (der uns ja jetzt im Landtag vertritt) und Marianne Uhrich konnten erleben, was aus uns inzwischen geworden war. Es kamen auch einige ehemalige Sängerinnen und Sänger vorbei und wir hielten einige nette Schwätzchen. Wie halt eine Geburtstagsparty eben so ist. Ganz besonders haben wir uns gefreut, vor unserem Bürgermeister zu singen, dem es hoffentlich gefallen hat.

Bleibt uns noch zu danken: vor allem dem AGV, der uns sein schönes Sängerheim auch für dieses Fest zur Verfügung gestellt hat und außerdem mit ein paar Mann kräftig beim Auf- und Abbau mitgeholfen hat! Vielen vielen Dank! Wir bedanken uns auch für ihren Besuch bei anderen Chören und Vereinen! Die Schlappgosch-Rudscha-Waggis waren in großer Gruppe vertreten und so konnten wir mit diesem sympathischen und noch jungen Verein Kontakte knüpfen, das hat Spaß gemacht.

Für uns war die Feier rundum gelungen und wir hoffen, unseren Gästen hat es ebenso viel Spaß gemacht wie uns! Wir haben wieder „Auftrittsfeeling“ gehabt und freuen uns sehr auf Samstag, 25.06., unseren nächsten Auftritt bei der Singenden Altstadt in Heidelberg: von 13.30 – 14.00 Uhr sind wir da in der Heiliggeistkirche zu hören. Wer also Spaß an Chormusik hat, dem sei dieses Event am Samstag sehr zu empfehlen. Und eins ist sicher: in der Heiliggeistkirche wird es sicher nicht ganz so heiß werden!

MB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert